Donnerstag, 12. April 2018

Frühlingserwachen

Mein Geburtstagsmonat März ist nicht nur mein absoluter Lieblingsmonat, er läutet auch immer meine liebste Jahreszeit ein. Die Zeit, in der es ganz besonders nach Blumen duftet, die Tage wieder länger und vor allem wärmer werden. Ich liebe diese Zeit und sehne sie nach langen Wintermonaten regelrecht herbei.


Endlich fällt das Sonnenlicht wieder freundlich durch die (dringend zu putzenden*waren die nicht letztens noch so sauber?) Fenster. An den Bäumen und Sträuchern entdeckt man das erste Grün und so langsam verabschieden sich Tristesse und trauriges Grau. Nicht nur draußen wird es bunt und frühlingshaft, auch in unseren vier Wänden. Judiths Aufruf zu Frühlingserwachenbloghop kam mir da wie gerufen. 


Da ich es im Februar nicht herbeisehnen konnte, habe ich für ein bisschen Farbe gesorgt und aus verschiedenen Baumwollstoffen eine narzissengelbe Wimpelkette genäht. Diese schmückt aktuell das Babyzimmer vom Märzmädchen. Verbreitet sonnige, gute Laune (besonders nach kurzen Nächten) und zaubert ein bisschen Frühling in unser Zuhause. Wimpelketten finde ich aber nicht nur fürs Kinderzimmer wunderschön. 


Bereits aus der Zeit vor der Geburt unserer Tochter stammt diese bunte Wimpelkette, die damals unseren Balkon schmückte und gute Laune versprühte. Natürlich muss es nicht immer so bunt sein. Auch dezentere Stoffe eignen sich wunderbar und sind eine perfekte Resteverwertung von übrig gebliebenen Stoffresten, die zu schade für den Mülleimer sind. Das tolle dabei ist, dass man Größe und Aussehen der Wimpel perfekt auf die Stoffreste abstimmen kann.


Für meine Wimpelkette habe ich mir mit Hilfe eines DinA4 Blattes eine Schablone gebastelt. Anschließend habe ich im zwei Dreiecke aus einem Stoffstück zugeschnitten und die langen Seiten rechts auf zusammen genäht. Zahlreiche Anleitungen findet ihr ,wie z.B. hier bei Pech und Schwefel. 


Damit die Spitze der Wimpel schön geformt werden kann, habe ich die Nahtzugabe an der Spitze etwas zurückgeschnitten, das Dreieck gewendet und gut gebügelt.


Alle fertigen Dreiecke habe ich anschließend auf ein Schrägband gelegt, festgesteckt und mit einem einfachen Gradstich gesteppt. Fertig ist die Wimpelkette, die sich zum Beispiel auch mit lieben Botschaften beplotten lässt. Ob als Geburtstagsgirlande, als Geschenk zur Geburt, zum Einzug oder einfach so. 

Noch mehr frühlingshafte Inspiration findet ihr bei...



Eure Anni





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen